STARTSEITE

AUFGABEN

GEWALT

GESETZE

SPENDEN

LINKS

KONTAKT

Was ist eine Interventionsstelle?
Die Interventionsstelle (IST) ist eine Fachstelle für Betroffene von körperlicher,
psychischer oder sozialer Gewalt in engen sozialen Beziehungen.
Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Ehepartner, Bekannte
oder Verwandte handelt.
Die IST informiert, berät und unterstützt auf der Grundlage des Gewaltschutzgesetzes.
Die Betroffenen entscheiden selbst wie viel sie erzählen und welche weiteren Schritte
unternommen werden.

Wie arbeiten wir?
Wir arbeiten nach dem pro-aktiven Ansatz, das heißt,
wir gehen von uns aus auf die Betroffenen zu.
Wir wenden uns telefonisch oder schriftlich an sie.
Wir beraten unabhängig von politischer
oder konfessioneller Zugehörigkeit.

Wie entsteht der Kontakt zu uns?
Über die Polizei:
Nach einem Polizeieinsatz in Fällen von Gewalt in engen
sozialen Beziehungen erhalten wir, mit Einverständnis der
Betroffenen, die Kontaktdaten und nehmen schnellstmöglich
mit ihnen Kontakt auf.

Auf eigene Initiative:
Wird keine Weitergabe der Daten an uns gewünscht,
haben die Betroffenen innerhalb von 4 Wochen
die Möglichkeit sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Die Beratung ist anonym und kostenfrei
0261 - 97 35 37 83